Otten Bestattungen GmbH
Bahnhofstraße 74b
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefax 04791-59709
Telefon 1: 04791-5672
Telefon 2: 04793-957095
Telefon 3: 04792-9567377
info@otten-bestattungen.de

Informationen zur Datenverarbeitung

Nachfolgend haben wir die für Sie wichtigen Informationen zur elektronischen Datenverarbeitung in unserem Unternehmen zusammengestellt.

Wesentliche Grundlagen sind dabei die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Landesdatenschutzgesetz für Bremen (BremDSG). 

Sollten Sie noch weitergehende Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an unseren  Datenschutzbeauftragten: Herr Schnakenberg, info@e-dsb.de. 

Sämtliche Angaben dieser Datenschutzinformation gelten für die Datenverarbeitung durch Otten Bestattungen GmbH.

Otten Bestattungen GmbH
Bahnhofstraße 74b
27711 Osterholz
Inhaber: GE·BE·IN Bestattungsinstitut Bremen GmbH
Tel.: 04791 5672
info@otten-bestattungen.de

 

Betroffenenrechte 

Nicht nur bezüglich unserer Homepage, sondern auch im Übrigen haben Sie als von der Datenerfassung und Verarbeitung Betroffene(r) mindestens folgende Rechte: 

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie zudem das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen (von uns nicht betriebene) Direktwerbung richtet.

Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Zur Geltendmachung Ihres Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes genügt eine E-Mail an unsere zentrale Mailadresse. 

 

Datenerhebung und -speicherung

Gemäß Art. 13 und 14 DS-GVO sind wir spätestens bei der Auftragserteilung verpflichtet, Sie über Grundlagen der Datenverarbeitung in unserem Unternehmen zu informieren. Um Ihnen zu ermöglichen, sich schon im Vorwege zu informieren, haben wir folgende Daten für Sie zusammengestellt.  

Weitergehende Informationspflichten z.B. wegen der Verarbeitung sensibler Daten (Art. 9 DSGVO) oder eines möglichen Datentransfers in Nicht-EU-Staaten (Art. 44 ff. DSGVO) treffen auf unsere Unternehmen nicht zu. 

Schon für die Bearbeitung einer "einfachen" Anfrage ist die Erhebung der folgenden Basisdaten unumgänglich, um Kontakt mit dem Kunden zu halten: Anrede, Vorname, Nachname und eine gültige postalische Anschrift. 

Für eine schnelle Kontaktaufnahme erheben wir darüber hinaus als erweiterte Basisdaten regelmäßig eine Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk) und eine gültige E-Mail-Adresse. 

Schließlich benötigen wir in Abhängigkeit von dem individuellen Vertrag Informationen notwendig sind. Die Erhebung dieser Daten erfolgt, 

um Sie als unseren Kunden identifizieren zu können; 

um Sie angemessen beraten zu können; 

zur Korrespondenz mit Ihnen; 

zur Rechnungsstellung; 

zur Abwicklung evtl. Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie. 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 litt. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrages und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich.

 

Löschung von Daten / Fristen 

Die für die Auftragserfüllung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO aufgrund von steuer-, handelsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z.B. aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. 

Insbesondere bestehen folgende gesetzliche Aufbewahrungspflichten: 

10 Jahre gem. § 147 AO für Buchhaltungsunterlagen 

 

Weitergabe von Daten an Dritte 

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. 

 

Datensicherheit 

Es findet kein Outsourcing statt, wir beauftragen also keine Dritten mit der Bearbeitung unserer Daten.  

Gem. Art. 32 DSGVO sind wir verpflichtet Maßnahmen zu ergreifen, die die Integrität und Vertraulichkeit der Datenverarbeitung gewährleisten. Um diese Maßnahmen nicht zu korrumpieren, werden diese hier nicht im Detail benannt. 

Diese Erklärung ist gültig ab dem 25.05.2018 und hat den Stand Mai 2018.